Tag: Bundesamt für Statistik

12. November 2015

Gesamtarbeitsvertragliche Lohnabschlüsse 2015 – Die Effektiv- und Mindestlöhne werden um 0,8 bzw. 0,7 Prozent angehoben

Die unterzeichnenden Sozialpartner der Gesamtarbeitsverträge (GAV) haben für das Jahr 2015 eine nominale Effektivlohnerhöhung von schätzungsweise 0,8 Prozent beschlossen. Davon werden 0,3 Prozentpunkte generell und 0,5 Prozentpunkte individuell zugesichert. Die Mindestlöhne wurden gemäss Bundesamt für Statistik (BFS) um 0,7 Prozent angehoben.     Quelle:  www.news.admin.ch

Mehr
Zahlungsfähigkeit
12. November 2015

Schweizerische Arbeitskräfteerhebung und abgeleitete Statistiken im 3. Quartal 2015: Arbeitsangebot – Zunahme der Erwerbstätigen um 1,1 Prozent; Erwerbslosenquote gemäss ILO bei 4,9 Prozent

Gemäss den Erhebungen des Bundesamtes für Statistik (BFS) ist die Zahl der Erwerbstätigen in der Schweiz zwischen dem 3. Quartal 2014 und dem 3. Quartal 2015 um 1,1 Prozent gestiegen. Bei der Erwerbslosenquote gemäss Definition des Internationalen Arbeitsamtes (ILO) war in der Schweiz im gleichen …

Mehr
Arbeit xy
16. April 2015

Schweizerische Arbeitskräfteerhebung 2014 – Flexible Arbeitszeiten nehmen zu

Im Jahr 2014 hatte knapp die Hälfte der Arbeitnehmenden (44,6%) flexible Arbeitszeiten. Jede fünfte erwerbstätige Person (20,5%) arbeitete regelmässig am Samstag und rund jede zehnte (10,6%) am Sonntag. Die Arbeitszeitmodelle variieren stark je nach Bildungsstufe und Geschlecht. Dies geht aus den Ergebnissen der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung …

Mehr
Stempeluhr
28. April 2014

2012 betrug der Medianlohn 6118 Franken brutto

Schweizerische Lohnstrukturerhebung 2012: Erste Ergebnisse Gemäss den ersten Ergebnissen der Schweizerischen Lohnstrukturerhebung des Bundesamts für Statistik (BFS) belief sich der Bruttolohn in der Privatwirtschaft im Jahr 2012 auf 6118 Franken. Innerhalb von zehn Jahren sind die Löhne somit nominal um 13,4 Prozent gestiegen. Der Anteil …

Mehr
Geld Waerhung
25. April 2014

Schweizerische Erhebung der Arbeitskräfte 2013 – Teilzeitarbeit gewinnt weiter an Bedeutung

Zwischen 2003 und 2013 hat die erwerbstätige Bevölkerung in der Schweiz um 12,6 Prozent zugenommen. Die Zahl der Teilzeiterwerbstätigen ist mehr als dreimal so rasch angestiegen wie jene der Vollzeiterwerbstätigen (+24,5% gegenüber +7,1%). Im europäischen Vergleich weist die Schweiz mit 36,5 Prozent nach den Niederlanden …

Mehr
Eintrittsmanagement